Über mich und meine Reisen (Seite 2)

Sardinien - Capo d'Orso

Suchbild: Wer reitet den Bär auf Sardinien?

Australien im Camperbus zu erkunden, in Queensland auf den Spuren Crocodile-Dundees im Dschungel unterwegs, am Great Barrier Reef zu schnorcheln oder den Ayers Rock zum Sonnenuntergang: alles Erlebnisse, die ich nie vergessen werde:

Australien - Ayers Rock - Uluru
Australien - Whitsunday Islands
Australien - Termitenbau

Nirgendwo ist der Sand weißer und feiner als auf den Whitsunday Islands

Ist das Gottes Hand oder ein Termitenbau?

Hawaii – allein schon im Klang schwingt die Sehnsucht nach der Südsee! Abwechselnd per Mietwagen oder zu Fuß habe ich drei der vier großen Inseln erkundet. Dieser Kontrast aus Vulkanwanderungen und herrlichen Stränden bleibt unvergesslich.

Hawaii - Big Island
Hawaii - Big Island - Lava

Besonders der streckenweise nicht ungefährliche Kalalau-Trail an der spektakulären, aufregend schönen Steilküste von Na Pali im Nordwesten Kauais hatte es mir angetan. Statt über zwei Tage verteilt zu wandern, bin ich die 18 Kilometer hin und zurück am Stück gejoggt, was mir im Nachhinein sogar bei einheimischen Profi-Trekkern Respekt einbrachte. Allerdings war danach für die nächsten 2 Tage erstmal körperlich Ende Gelände.

Auch in Namibia warteten spektakuläre Eindrücke und unzählige Abenteuer. Mit meiner Freundin reiste ich per Mietwagen quer durch das ganze Land bis zu den berühmten Victoriafällen, die zu dieser Zeit extrem viel Sambesiwasser führten und ein Schauspiel der Sonderklasse darboten:

Sambia - Victoriafälle

In der bekannten Namib-Wüste, die zu den trockensten Gegenden der Welt zählt, erlebten wir (direkt bei den orangeroten Fotomotiv-Dünen von Sossusvlei) Novemberwetter mit großen Überschwemmungen, wodurch der Mietwagen regelrecht in den Sturzfluten versank. Die kaum zu glaubende Behauptung, dass in der Wüste mehr Menschen ertrinken als verdursten, wurde uns hier live bestätigt:

Namibia - Sossusvlei - Dünen überflutet
Namibia - Sossusvlei - Dünen überflutet
Namibia - endlose Weite

Sogar die „Big Five“ Afrikas und viele weitere Tiere (darunter Kirk-Dikdiks) konnten wir im Etosha-Nationalpark vom Auto aus nächster Nähe bestaunen:

Namibia - Skorpion
Namibia - Etosha - Giraffe
Namibia - Etosha - Zebras

Thailand und Sri Lanka bieten die perfekte Kombination aus Traumstränden und fernöstlicher Kultur. Allerdings empfand ich die Menschen in Sri Lanka als wesentlich freundlicher, aufgeschlossener und hilfsbereiter als in Thailand, wo sich selbst bei den Mönchen alles nur ums Geld zu drehen schien.

Thailand - Phi-Phi-Island

So sah Phi-Phi-Island (Thailand) vor dem Tsunami aus

Sri Lanka - Pinnawela

Pinnawela-Das “Elefantenwaisenhaus” in Sri Lanka

Sri Lanka - Anuradhapura - Dagoba
Sri Lanka - Sigirija - Wolkenmädchen
Sri Lanka - Trincomalee Beach

Dagoba in Anuradhapura

Die 1500 Jahre alten Wolkenmädchen von Sigirija in schwindelerregender Höhe am Fels

Relaxen und Schnorcheln am Strand vonTrincomalee in Sri Lanka (Foto oben und unten)

Sri Lanka - Trincomalee Beach

Ganz oben auf meiner Reisewunschliste steht das Korallendreieck zwischen Indonesien, den Philippinen und Papua-Neuguinea, was zu den sogenannten Hotspots mit der weltweit größten Artenvielfalt in tropischen Gewässern zählt. Da ich mir auch schon einige Male beim Tauchen und Schnorcheln in Thailand, Sri Lanka, den Seychellen oder im Roten Meer an den Riffen Ägyptens einen Vorgeschmack darauf holen konnte, freue ich mich umso mehr darauf.

Sri Lanka - Mirissa Beach Sunset

 

2131